Die Themen dieser Ausgabe:

AUSSTELLUNG
VERANSTALTUNGEN
AKTUELLES

Liebe Freundinnen und Freunde des Gleimhauses,
sehr geehrte Damen und Herren,

am 6. und 7. Juli steigt um den Halberstädter Domplatz wieder das Kultur-Stadtfest „Ton am Dom“, an dem wir uns selbstverständlich beteiligen. Wir hoffen auf ein reges Treiben trotz der Baustelle um unser Haus.


AUSSTELLUNG


Daniel Priese – Skulptur pur (bis 27. Oktober 2013)
Seit über 30 Jahren ist der Bildhauer Daniel Priese in Halberstadt ansässig. Mehrere seiner Arbeiten haben hier öffentliche Aufstellung gefunden und teilweise stadtbildprägende Wirkung entfaltet. Die Schau wirft einen breiten Blick auf das Werk des Künstlers, das sich in einem Spannungsfeld vom Figürlichen bis hin zur völligen Ungegenständlichkeit entfaltet.
Seine Arbeiten stehen meist ohne Gestisches, Erzählerisches, Versinnbildlichendes da. Ihr erstes Anliegen ist schlicht: Volumen zu sein und Stein zu sein. Sie entstehen nicht durch antragendes Modellieren, sondern abtragend. Der Stein als Block bleibt dabei stets gegenwärtig. Der Stein wird nicht Mensch, nicht Tier, nicht Fleisch, er bleibt Stein. Skulptur pur – so lassen sich dieser Ansatz und diese Methode bezeichnen. Die Ausstellung bezieht auch das grafische Schaffen ein, das mit Prieses Skulptur einhergeht.
Eine absolute Besonderheit: Die Exponate dürfen berührt werden!



VERANSTALTUNGEN

Sa./So. 6. und 7. Juli, Sa. 11-20 Uhr, So. 10-18 Uhr │ Ton am Dom
Bereits zum fünften  Mal bieten die Kultureinrichtungen am Halberstädter Domplatz, Gastronomen, Töpfer sowie das Nordharzer Städtebundtheater unter dem Motto „Ton am Dom“ am ersten Juli-Wochenende Keramik, Kunst und Köstlichkeiten. Im Gleimhaus haben die Besucher die Gelegenheit, eine Porträtsilhouette von sich anzufertigen, mit der Gänsefeder zu schreiben, historische Spiele zu spielen und sich im Rokoko-Kostüm hinter dem Gemälderahmen fotografieren zu lassen. Außerdem laden wir Sie ein zu folgenden Präsentationen:

Samstag
13.30 Uhr: verborgene Handschriftenschätze
15.30 Uhr: verborgene Handschriftenschätze
17 Uhr: verborgene Bücherschätze

Sonntag
12-14 Uhr: Besichtigung der historischen Bibliothek
11.30 Uhr: verborgene Kunstschätze
14.30 Uhr: verborgene Kunstschätze
15.30 Uhr: verborgene Handschriftenschätze


Do., 18. Juli, 19.30 Uhr │ Hofabend bei Gleim  „Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen.“ Reiseliteratur in der Gleimbibliothek
Wie, wohin und zu welchem Zweck reiste man und welche Schwierigkeiten waren dabei zu meistern? Diesen Fragen widmet sich Annegret Loose, Bibliothekarin des Gleimhauses am zweiten Hofabend dieses Jahres. Die Kultur des Reisens, aber auch die Strapazen und Tücken einer Reise im 18. Jahrhundert werden anhand zahlreicher Beispiele aus dem Bestand der Bibliothek Gleims anschaulich. Dabei werden sowohl prominente Reisende des 18. Jahrhunderts als auch unbekannte Entdecker und ihre Reisebeschreibungen vorgestellt.

So., 21. Juli, 11.15 Uhr │ Daniel Priese – Skulptur pur

Öffentliche Führung durch die Ausstellung



AKTUELLES

Die Preisträgerin des Gleim-Literaturpreises des Jahres 2013 ist die Berliner Germanistin und Autorin Beatrix Langner, die für ihr Buch „Jean Paul. Meister der zweiten Welt. Eine Biografie“, erschienen im C. H. Beck Verlag, München, 2013, ausgezeichnet wird. Die Preisverleihung findet am 18. Oktober statt.
Die beiden Porträts von der Hand Anton Graffs, die Bildnisse Johann Georg Sulzers und Johann Gottfried Herders, sind derzeit in der großen Retrospektive im Museum Oskar Reinhart in Graffs Vaterstadt Winterthur zu sehen und machen dort eine gute Figur. Im Oktober wandert die Schau in die Alte Nationalgalerie Berlin.

Mit freundlichen Grüßen

Das Gleimhaus-Kollegium


Herausgeber:
GLEIMHAUS
Museum der deutschen Aufklärung
in Trägerschaft des Förderkreises Gleimhaus e.V.


Domplatz 31
38820 Halberstadt
www.gleimhaus.de

Newsletter kündigen
Telefon:
Telefax:
E-Mail:
0 39 41/68 71-0
0 39 41/68 71-40
gleimhaus@halberstadt.de