Die Themen dieser Ausgabe:

AUSSTELLUNG
VERANSTALTUNGEN
AKTUELLES

Fachwerkfassade, Museumstag und biblische Geschichten ...

                                      ... der Mai im Gleimhaus


Newsletter des Gleimhauses 05/15

Liebe Freundinnen und Freunde des Gleimhauses,
sehr geehrte Damen und Herren,

der Internationale Museumstag findet in diesem Jahr am 17. Mai statt. Das Motto lautet MUSEUM. GESELLSCHAFT. ZUKUNFT (www.museumstag.de). Museen in Halberstadt beteiligen sich daran. Am Wochenende zuvor, am 9. Mai, lassen sich in Halberstadt am ersten „Tag der Städtebauförderung“ (www.tag-der-staedtebaufoerderung.de) einige Objekte besichtigen, zum Teil werden Führungen angeboten (zum Dachreiter des Doms und in der ehem. Gleim-Schule). Am Gleimhaus ist die Fachwerkfassade Teil des Besichtigungsprogramms. Hierüber und über unser weiteres Programm informiert Sie dieser Newsletter.


AUSSTELLUNG

Biblische Geschichten reich illustriert. Eine Ausstellung im Rahmen der Lutherdekade im Themenjahr „Bild und Bibel“ (13. März bis 25. Mai)
In der Bibel haben auch Bilder ihren festen Platz. Sie tragen nicht allein zu deren Pracht bei, sondern erleichtern das Verständnis des Textes und können diesen auch kommentieren. In der Kabinettausstellung sind Bibelhandschriften im Faksimile aus der Sammlung Wieggrebe neben Drucken aus der Bibliothek des Gleimhauses zu sehen und veranschaulichen die biblischen Geschehnisse von der Schöpfung bis zur Apokalypse. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei dem Osterfestkreis, an dessen 50. Tag Pfingsten gefeiert wird.


VERANSTALTUNGEN

Sa., 9. Mai, ca. 11.30 Uhr Öffentliche Übergabe der Fachwerkfassade (im Rahmen des Jubiläums zum 25jährigen Bestehen des Lions Clubs Halberstadt)
Bei der gotischen Fachwerkfassade aus dem Jahr 1461 handelt es sich um das bislang älteste datierte Fachwerk der Stadt. Ursprünglich am Westendorf stehend, wurden die verbliebenen Reste des Gebäudes nach einem Sturmschaden 2004 eingelagert und nun auf Initiative der Stadt Halberstadt und des Lions Clubs Halberstadt mit Unterstützung der Städtebauförderung „Städtebaulicher Denkmalschutz“, der VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie zahlreicher Spender und mit Hilfe des AWZ Halberstadt an der Ostwand des Gleimhaus-Neubaus wieder errichtet.

Mi., 13. Mai, 19.30 Uhr Neuer Familienkundlicher Abend: Erzählungen „Wegstationen“
Bereits zum zweiten Mal ist Sigrid Schmutzler aus Schwanebeck im Gleimhaus zu Gast. Hatte sie vor drei Jahren ihr Buch „‘Wo kommst du denn her?‘ Erlebte, gehörte und erzählte Geschichte(n) aus Schwanebeck“ vorgestellt, so präsentiert sie nun ihren, im vergangenen Jahr erschienenen Erzählungsband „Wegstationen“. Der Eintritt ist frei.

So., 17. Mai, ganztägig │ Internationaler Museumstag
Freier Eintritt.

So., 17. Mai, 11.15 Uhr │ Internationaler Museumstag -  „Biblische Geschichten, reich illustriert“
Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung mit Annegret Loose.

Do., 21. Mai, 15 Uhr │ Teestunde bei Gleim: Biblische Geschichten: Lesen oder Gucken
Dr. Reimar Lacher erörtert mit Bezug auf die aktuelle Sonderausstellung die Frage, welche Wirkung biblische Geschichten im Text, aber auch in der bildlichen Darstellung haben und weist an konkreten Beispielen auf Besonderheiten biblischer Illustrierung hin.

Fr., 22. Mai, 19 Uhr │  Musik der Renaissance
Musik der Renaissance mit der Gruppe PIVA war im Gleimhaus bereits in früheren Jahren zu hören. Nun ist das Ensemble auf kleiner Tour durch Sachsen-Anhalt und präsentiert „Popular Music from Shakespeare’s England, Luther’s Germany and Renaissance Italy“. Karten nur an der Abendkasse für 9,- € (Reservierungen im Gleimhaus unter 03941/6871-0).


AKTUELLES

Im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden wurde unlängst eröffnet: „Freundschaft. Die Ausstellung über das, was uns verbindet“ (www.dhmd.de). In einem besonderen Raum zur „verbrieften Freundschaft“ wurde eine große Wand gestaltet, die allein Gleims Freundschaften gewidmet ist. Ausgewählte Originalbriefe sowie der Reisehut von Friedrich Gottlieb Klopstock, den Gleim zum Ende seines Lebens in seinen ‚Bestand‘ aufgenommen hat, sind ausgestellt. Die Ausstellung ist bis zum 1. November 2015 zu sehen.
Zwei Gemälde aus dem Bestand des Gleimhauses sind als Leihgabe den Kollegen der Historischen Kuranlagen & Goethe-Theater Bad Lauchstädt für die Jahresausstellung „Ein leuchtend Edelstein in Sachsens Krone. Lauchstädt als kursächsisches Luxus- und Modebad“ zur Verfügung gestellt worden (bis 31. Oktober 2015).
Die Zahl der Restaurierungspatenschaften für Bücher der Gleimbibliothek konnte noch einmal mehr erhöht werden.
Im April hat in Kooperation mit dem Museumsverband Sachsen-Anhalt e. V. unter Leitung der Gleimhaus-Restauratorin Stefanie Volmer die Fortbildung „Grundlagen der Bestandserhaltung. Schäden an Schriftgut, Buch und Grafik: Erkennen – Handeln – Vorbeugen“ stattgefunden, an der Mitarbeiter aus bewahrenden Einrichtungen aus ganz Sachsen-Anhalt teilgenommen haben.
Am 22. Mai jährt sich der Todestag von Gleims Vorgesetzten und Freund Ernst Ludwig Freiherr von Desenberg zum 230. Mal. Die Tradition der von Gleim einst ins Leben gerufenen "Spiegelfeier" hat das Gleimhaus vor über zehn Jahren wieder aufgegriffen. In diesem Jahr wird die Spiegelfeier jedoch nicht stattfinden. Das Mausoleum, in dem Spiegel ursprünglich beigesetzt war, hat kürzlich einen schweren Sturmschaden erlitten. Der Verein Halberstädter Berge e.V. sammelt Spenden für die Wiederherstellung.

Neuigkeiten erfahren Sie auch über Gleims Profil bei facebook https://www.facebook.com/johann.gleim

Besuchen Sie uns bald einmal wieder!

Mit freundlichen Grüßen

Das Gleimhaus-Kollegium


Herausgeber:
GLEIMHAUS
Museum der deutschen Aufklärung
in Trägerschaft des Förderkreises Gleimhaus e.V.


Domplatz 31
38820 Halberstadt
www.gleimhaus.de

Newsletter kündigen
Telefon:
Telefax:
E-Mail:
0 39 41/68 71-0
0 39 41/68 71-40
gleimhaus@halberstadt.de