Die Themen dieser Ausgabe:

AUSSTELLUNG
VERANSTALTUNGEN
AKTUELLES

Forster, Schattentheater und Bobrowski...
                                               ... der August im Gleimhaus


Newsletter des Gleimhauses 08/2015

Liebe Freundinnen und Freunde des Gleimhauses,
sehr geehrte Damen und Herren,

die wichtigste Nachricht zuerst: Den Gleim-Literaturpreis 2015 erhält der Philosoph Jürgen Goldstein für sein Buch „Georg Forster. Zwischen Freiheit und Naturgewalt“, erschienen 2015 im Verlag Matthes & Seitz Berlin. Die Übergabe des Preises findet am 9. Oktober 2015 im Gleimhaus statt. Unsere Praktikantin im „FSJ Kultur in der Denkmalpflege“ Marie Manteufel arbeitet fieberhaft an der Fertigstellung ihres Schattentheaters, das Sie Ihnen beim „Hofabend bei Gleim“ im August präsentieren will. Hierzu und zu unserem übrigen Programm dieses Monats erfahren Sie näheres aus diesem Newsletter.


AUSSTELLUNG

Gleims Netzwerk der Freundschaft (bis 27. Sept.)
Unter der Decke eines unserer Sonderausstellungsräume ist ein großes Netz gespannt. In der Mitte die Büste Gleims, an den Wänden die Porträts von dreißig ausgewählten Freunden, die auch ihrerseits untereinander ‚vernetzt‘ sind. Der moderne Begriff ‚Netzwerk‘ passt bestens auch für die deutsche Gelehrtenrepublik der Aufklärung. Gleim war ein wichtiger Knoten freundschaftlicher und literarischer Kommunikation der Epoche. Die Ausstellung macht das Netzwerk der deutschen Aufklärung und seine Kommunikation über literarische, geografische und soziale Fragen erfahrbar.


VERANSTALTUNGEN

Do., 20. August, 19.30 UhrHofabend bei Gleim: Fabeln auf der Schattentheaterbühne
Unsere diesjährige Praktikantin im FSJ Kultur, Marie Manteufel, hat ein Schattentheater konstruiert und bringt zum Hofabend Fabeln Gleims auf die Bühne. Auch ein Blick hinter die Kulissen ist möglich. Auf dem Hof gibt es wie üblich Wein, Wasser und Geselligkeit.

Do., 27. August, 19.30 Uhr │Lesung und Konzert zum 50. Todestag von Johannes Bobrowski mit Manfred Denecke (Text) sowie Christiane und Jens Herrmann (Musik)
Die Formation Herrmann/Denecke ist den Besuchern des Gleimhauses durch verschiedene literarisch-musikalische Programme bereits bestens bekannt. Dieses Mal ist der 50. Todestag des Dichters und Schriftstellers Johannes Bobrowski (1917-1965) der Anlass für das Zusammenspiel von Text und Musik. Bei der Lesung steht die Prosa Bobrowskis im Mittelpunkt. Christiane Herrmann (Klavier)und Jens Herrmann (Cello) spielen Werke von polnischen, russischen und jüdischen Komponisten (u.a. Ernest Bloch, Fréderic Chopin, Sergej Prokofjew). Der Eintritt beträgt 5,- € (erm. 3,-€).


AKTUELLES

Wir empfehlen die Ausstellung „Freundschaft. Die Ausstellung über das, was uns verbindet“ (bis. 1. Nov.) im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden. In einem besonderen Raum zur „verbrieften Freundschaft“ wurde eine große Wand gestaltet, die allein Gleims Freundschaften gewidmet ist. Hier sind ausgewählte Briefe sowie der Reisehut von Friedrich Gottlieb Klopstock aus den Sammlungen des Gleimhauses ausgestellt.

Unsere jüngste Neuerwerbung, eine Ausgabe der Tragödien des Sophokles aus dem Jahr 1544 mit einer Widmung Gleims an den Übersetzer Eustachius Moritz Goldhagen zeigt, dass der Dichter auch mit seinen Bücherschätzen großzügig war.

Neuigkeiten erfahren Sie auch über Gleims Profil bei facebook https://www.facebook.com/johann.gleim

Besuchen Sie uns bald einmal wieder!

Mit freundlichen Grüßen

Das Gleimhaus-Kollegium


Herausgeber:
GLEIMHAUS
Museum der deutschen Aufklärung
in Trägerschaft des Förderkreises Gleimhaus e.V.


Domplatz 31
38820 Halberstadt
www.gleimhaus.de

Newsletter kündigen
Telefon:
Telefax:
E-Mail:
0 39 41/68 71-0
0 39 41/68 71-40
gleimhaus@halberstadt.de