Die Themen dieser Ausgabe:

AUSSTELLUNG
VERANSTALTUNGEN
NEUERSCHEINUNGEN
AKTUELLES

Jacobi, Jacobi, Jacobi ...

Newsletter des Gleimhauses Halberstadt
7-2014

Liebe Freundinnen und Freunde des Gleimhauses, sehr geehrte Damen und Herren,

nun ist es in Gleims Freundschaftstempel angekommen, das neu erworbene Porträt Johann Georg Jacobis, wie es frischer und schöner nicht sein könnte. Tatsächlich sind wir ganz hingerissen von dem Schwung der Malerei, dem Klang der Farbe, der Heiterkeit des Ausdrucks. Vorzüglich erhalten ist das Bild obendrein. Die Erwerbung ist gelungen durch die Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt, der Kulturstiftung der Länder und zahlreicher privater Förderer, bei denen wir uns herzlich bedanken! Die offizielle und öffentliche Übergabe mit Vertretern des Landes und der Kulturstiftung findet am 18. September statt – alle Spender erhalten eine Einladung.


AUSSTELLUNG

„Diese Sprache der Liebe". Ausstellung zum 200. Todestag von Johann Georg Jacobi (bis 21. September)
Der Dichter und Publizist Johann Georg Jacobi (1740-1814) war seit den späten 1760er Jahren einer der engsten Freunde Gleims. Dieser verschaffte dem jüngeren Freund 1769 ein Kanonikat, um ihn nach Halberstadt zu ziehen. Mit Gleim, Wilhelm Heinse und einigen hiesigen Dichtern bildete Jacobi hier den ‚Halberstädter Dichterkreis‘. Die „Briefe der Herren Gleim und Jacobi", die Jacobi selbst veröffentlicht hat, sind das Paradebeispiel eines empfindsamen Briefwechsels der anakreontischen Freundschaftskultur. Kaum zählbar sind die Küsse und Umarmungen, die brieflich gewechselt werden. Amor, Musen, Grazien und Nymphen sind hier allgegenwärtig. In ihrem Überschwang wurde diese Briefausgabe zwiespältig aufgenommen. Die Ausstellung des Gleimhauses betrachtet diesen Briefwechsel auch als ‚literarisches Projekt‘. Die beiden Freunde entwickelten ein reizvolles Rollenspiel in einer arkadischen Welt, und dies auf sprachlich originelle Weise.


VERANSTALTUNGEN

Sa./So. 5. und 6. Juli, Sa. 10-20 Uhr, So. 10-18 Uhr │ Ton am Dom
Bereits zum sechsten Mal bieten die Kultureinrichtungen am Halberstädter Domplatz, Gastronomen, Töpfer sowie das Nordharzer Städtebundtheater unter dem Motto „Ton am Dom" am ersten Juli-Wochenende Keramik, Kunst und Köstlichkeiten. Im Gleimhaus haben die Besucher die Gelegenheit, eine Porträtsilhouette von sich anzufertigen sowie Buntpapier herzustellen. Schüler des Gymnasiums Martineum verkaufen Kaffee und Kuchen, der Förderverein Langenstein-Zwieberge ist mit einem Bücherflohmarkt vertreten. Außerdem laden wir Sie ein zu folgenden Präsentationen:

Samstag:
12 Uhr Auftritt der „Zeitenreise" mit dem Stück: „Geheimes vom Geheimrat"
13 Uhr Kurzführung: Verborgene Bücherschätze – Bibeln in der
Gleimbibliothek
15 Uhr Auftritt der „Zeitenreise" mit dem Stück: „Geheimes vom Geheimrat"
17 Uhr Kurzführung: Verborgene Handschriftenschätze – Kinder und junge Talente
19 Uhr Kurzführung: Verborgene Handschriftenschätze – Freude im Grünen. Gleim, Jacobi und andere

Sonntag:
13 Uhr Kurzführung: Verborgene Bücherschätze – Buntpapiere in der
Gleimbibliothek
15 Uhr Kurzführung: Techniken der Herstellung von Buntpapier


So., 13. Juli, 11.15 Uhr │ Konzert und Lesung mit Jens Herrmann und Manfred Denecke
Das zweite Programm, welches das Duo Jens Herrmann (Violoncello) und Manfred Denecke (Lesung) einstudiert hat, ist Russland und der osteuropäischen Musik gewidmet. Es bietet Textpassagen aus „Beschreibung der muskowitischen und persischen Reise" des aus Aschersleben stammenden Schriftstellers und Gelehrten Adam Olearius (1599-1671). Zahlreiche Werke von ihm befinden sich in Gleims Bibliothek, so auch eine Ausgabe dieser Reisebeschreibung. Ergänzt wird die Lesung mit Cellomusik von Sergei Sergejewitsch Prokofjew sowie Zoltán Kodály. (Eintritt 5,- / 3,- €)


Di., 15. Juli, 10-17 Uhr │ Bibelausstellung zum Bibelmobil
Zum Aufenthalt des Bibelmobils der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland vor dem Gleimhaus zeigen wir in Kooperation mit dem Städtischen Museum, dem Historischen Archiv sowie der Moses Mendelssohn Akademie eine Ausstellung wertvoller Bibelausgaben sowie einer Reisethorarolle.


Do., 17.7, 19.30 Uhr │ Hofabend bei Gleim: Illustrationen mit Geist und Witz in Gleims Briefarchiv
Mit Bezug auf die Jacobi-Ausstellung und die hier gezeigten Bilderbriefe, präsentiert Dr. Ute Pott diese und andere gezeichnete Schreiben von Jacobi und weiteren Absendern (Gottlob Nathanael Fischer, Johann Heinrich Ramberg, Wilhelm Körte). Die Briefe enthalten witzige Geschichten und sind eine besonderer Beitrag zur Geselligkeitskultur im Haus Gleims.


Do., 24.Juli., 19.30 Uhr │ „Diese Sprache der Liebe". Ausstellung zum 200. Todestag von Johann Georg Jacobi
Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung mit Dr. Reimar Lacher


NEUERSCHEINUNGEN


Als Beginn einer Reihe von Künstler-Broschüren des Barheine-Beirats Halberstadt, dem auch das Gleimhaus angehört, ist ein Band über den in Huy-Neinstedt tätigen Maler Hans-Hermann Richter erschienen, erhältlich zum Preis von 5,- € im Gleimhaus und im Buchhandel (ISBN 978-3-9810818-8-6).



Mit Bezug auf die Ausstellung „Skulptur pur – Daniel Priese" im vergangenen Jahr im Gleimhaus ist nun mit Unterstützung der Harzsparkasse und des Barheine-Beirats die gleichnamige Broschüre erschienen, ebenfalls erhältlich zum Preis von 5,- € im Gleimhaus und im Buchhandel (ISBN 978-3-9810818-7-9).


AKTUELLES

Auf dem Brühlfest in Quedlinburg am 12 Juli ist auch der Klopstockverein Quedlinburg mit einem Stand vertreten. Hier gibt es „Klopstocke" sowie Informationsmaterial zu den Anliegen des Vereins: das Andenken Klopstocks zu bewahren, Forschung und Vermittlung zu seinem Werk anzuregen und in Kooperation mit der Stadt und weiteren Partnern das Jubiläum seines 300. Geburtstags vorzubereiten.


Mit dem kostenlosen VIP-Museumspass von „Erlebniswelt Museen" haben alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren während der Schulferien freien Eintritt in insgesamt 25 Museen des Landkreises Mansfeld-Südharz und darüber hinaus, so auch im Gleimhaus. Den jungen Museumsbesuchern winken zahlreiche Preise. Weitere Details unter http://www.erlebniswelt-museen.de/cms/1/?i=1.127..22....de


Der Leihverkehr des Gleimhauses ist in diesem Jahr ausgesprochen rege: Das Memorialbild auf Kleist von Adam Friedrich Oeser sowie die Porträts Johann Erich Biesters und Christian Felix Weißes sind derzeit in der brandenburgischen Landesausstellung „Preußen und Sachsen – Szenen einer Nachbarschaft" in Schloss Doberlug zu sehen, das Bildnis Johann Gerhard Reinhard Andreaes in der niedersächsischen Landesausstellung „Als die Royals aus Hannover kamen" in Hannover. Dieser Tage eröffnet im Vineta-Museum in Barth die Ausstellung „Hütte der Freundschaft – ein Barther Elysium" mit den Bildnissen Johann Joachim Spaldings und Johann Caspar Lavaters sowie dem Rötelporträt Johann Georg Sulzers aus dem Gleimhaus. Im September reisen die Bildnisse Johann Joachim Winckelmanns und Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorffs in die Casa di Goethe nach Rom.

Neuigkeiten erfahren Sie auch über Gleims Profil bei facebook https://www.facebook.com/johann.gleim
Besuchen Sie uns bald einmal wieder!

Mit freundlichen Grüßen

Das Gleimhaus-Kollegium


Herausgeber:
GLEIMHAUS
Museum der deutschen Aufklärung
in Trägerschaft des Förderkreises Gleimhaus e.V.


Domplatz 31
38820 Halberstadt
www.gleimhaus.de

Newsletter kündigen
Telefon:
Telefax:
E-Mail:
0 39 41/68 71-0
0 39 41/68 71-40
gleimhaus@halberstadt.de