A  A+  A++                

Archiv Veranstaltungen

Geist und Muse bei Gleim: Lesung mit Wolfgang Rüb „Ungezogene Geschichten“.

09.09.2020 - 19:30 Uhr

Am Mittwoch, den 9. September 2020 um 19.30 Uhr findet im Gleimhaus eine Lesung mit Wolfgang Rüb unter dem Titel „Ungezogene Geschichten“ statt. Die Geschichten, die der Schriftsteller Wolfgang Rüb aus Gröst/Sachsen-Anhalt zum Besten gibt, sind nicht nur „ungezogen“, wie der Titel besagt, sondern auch komisch, wie seine Verlegerin Elke Heidenreich bezeugt: „Man kommt aus dem Lachen gar nicht mehr heraus, aber Wolfgang Rüb das auch noch vorlesen zu hören, so leise bösartig, feixend, so hinter-listig: das ist ein Genuss ohnegleichen.“ Rüb ist ein Meister des heiteren, bisweilen satirischen Erzählens. Das zeigen nicht nur seine Erzählungen, sondern auch seine Romane „ Konzert für Stubenfliege und Orchester“ (2001) und „Wohnquartett mit Querflöte“ in der Edition Elke Heidenreich bei C. Bertelsmann (2010). Immer wieder spielt die Musik in seinen Texten eine besondere, überraschende Rolle. Derzeit arbeitet Wolfgang Rüb an seinem dritten Roman. Er präsentiert bei der Lesung im Gleimhaus ältere und jüngere Texte. Die Veranstaltung aus der „Geist und Muse bei Gleim“ – Reihe (ganzjährig jeden 2. Mittwoch) ist eine Kooperation mit dem Kulturwerk deutscher Schriftsteller Sachsen-Anhalt e.V. in der Reihe „Unterwegs ins Grenzenlose“. Der ursprünglich für diesen Termin vorgesehene Auftritt der Scarlett O‘ fand bereits im Juli statt. Um Anmeldung wird gebeten.

Eintritt: frei

Gleim und die verflixten Schlüssel. Ein Rundgang für Kinder

05.09.2020 - 15:00 Uhr

Stadtspaziergänge im Schatzjahr 2020. Buchungen in der Tourist Information Halberstadt.

Eintritt: Erw. 7,60€, K. 6€

Stadtspaziergang: Auf den Spuren des Dichters Gleim

29.08.2020 - 15:00 Uhr

Stadtspaziergänge im Schatzjahr 2020. Buchungen in der Tourist Information Halberstadt. Die Direktorin des Gleimhauses, Dr. Ute Pott, führt am kommenden Samstag, dem 29.08.20, interessierte Besucher und Besucherinnen auf den Spuren Gleims durch Halberstadt. Der Rundgang startet um 15.00 Uhr am Gleimhaus und führt über den Domplatz in die historische Altstadt. Erfahren Sie - an der frischen Luft und unter Abstandswahrung - wie der ehemalige Verwaltungschef des Halberstädter Doms dazu beigetragen hat, die ehemalige Bischofsstadt zu einem literarischen Zentrum zu machen. Johann Wilhelm Ludwig Gleim, ein bekannter Dichter, Sammler und Förderer der deutschen Aufklärung, wohnte von 1747 bis zu seinem Tode 1803 direkt hinter dem Dom, in dem heutigen Gleimhaus - Museum der deutschen Aufklärung. 1719 wurde er in Ermsleben bei Aschersleben geboren. Nach dem Studium in Halle und ersten Berufsjahren in Berlin und Potsdam kam er als Domsekretär nach Halberstadt und ist hier geblieben. Das Gleimhaus erinnerte im letzten Jahr mit einem bunten Veranstaltungsprogramm an seinen 300. Geburtstag. Karten für den Stadtspaziergang erhalten Sie für 6,- €/Person in der Tourist Information Halberstadt, deutschlandweit an allen Reservix-Vorverkaufsstellen oder im Internet unter www.halberstadt-tourismus.de. Über einen Online-Ticket-Shop können Sie die Karten bequem von zu Hause oder unterwegs kaufen und im Anschluss direkt ausdrucken. Gleimhaus

Eintritt: 6€

Hofabend bei Gleim: Dr. Diana Stört: Die Geschichte(n) hinter den handschriftlichen Widmungen in Gleims Büchern

20.08.2020 - 19:30 Uhr

Am Donnerstag, dem 20. August um 19:30 Uhr findet im Gleimhaus der erste Hofabend nach dem Corona-Lockdown statt. Wegen Bauarbeiten leider nicht wie gewohnt im Innenhof des Gleimhauses, aber im Außenbereich und damit an der frischen Luft. Die Literaturwissenschaftlerin Dr. Diana Stört aus Berlin wird von den großen und kleinen Geschichten hinter den handschriftlichen Widmungen in Gleims Büchern berichten und den Besuchern einen Blick auf seltene Originale aus der Gleim-Bibliothek gewähren. Die Referentin hatte über die handschriftlichen Widmungen im 18. Jahrhundert am Beispiel der Gleimbibliothek ihre Masterarbeit geschrieben und auch über Johann Wilhelm Ludwig Gleim und die Sammelleidenschaft im 18. Jahrhundert promoviert. Freuen Sie sich also auf einen unterhaltsamen Abend mit dieser Expertin. Eine Anmeldung wird empfohlen. Es gibt nur begrenzte Plätze. Um Beachtung der Corona-Vorschriften wird gebeten.

Eintritt: frei

Geist und Muse bei Gleim: Lesung mit Dirk Bierbaß, Uwe Herrmann, Monika Brunner-Weinzierl. Moderation: Renate Sattler.

12.08.2020 - 19:30 Uhr

„Unterwegs ins Grenzenlose“ so ist die Lesung dreier Schriftsteller aus Sachsen-Anhalt betitelt, eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturwerk deutscher Schriftsteller Sachsen-Anhalt e.V, dem Gleimhaus und dem Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller Sachsen-Anhalt. Die Moderation übernimmt die Schriftstellerin Renate Sattler. Freuen Sie sich auf drei Stimmen aus Sachsen-Anhalt aus verschiedenen Himmelsrichtungen, Herkünften und Generationen. In poetischen Bildern wirft Uwe Hermann neue Lichtstreifen auf Alltägliches. „Die Sterne sind heut‘ zählbar“, heißt es in seinem Text „Glühwürmchen“. Monika Brunner-Weinzierl greift in ihren Kurzgeschichten Situationen aus dem Leben auf und führt sie ins Skurrile wie in „Anabel“, die jeden Tag auf dem Sofa die gleiche Pose einnimmt. Dirk Bierbaß taucht mit seinen Gedichten in seine Kindheit ein und erinnert sich zudem an seine Zeit als Rekrut, verliert jedoch nie den Blick auf die Gegenwart. Eine Anmeldung wird empfohlen. Es gibt nur begrenzte Plätze.

Eintritt: frei