A  A+  A++                

Archiv Veranstaltungen

Ilka Sieler: "Rokoko-Koketterie" zur Finissage der Ausstellung "Scherz - Die heitere Seite der Aufklärung"

15.09.2019 - 16:00 Uhr

Zur Finissage am Sonntag, dem 15. September, um 16 Uhr tritt die Leipziger Kostümschneiderin Ilka Sieler auf. Sie hat sich der Reproduktion historischer Kleidung aus dem 18. Jahrhundert verschrieben und legt dabei größten Wert auf authentische Materialien, Schnitte und Verarbeitungstechniken. Unter dem Motto „Rokoko-Koketterie legt sie ein Alltagskleid ab (!), um sich mit einem festlicheren für eine Gesellschaft zurechtzumacht. Gescherzt wird dabei auch. Hinterher gibt es Hochheimer Riesling.

Eintritt: 5€, erm. 3€
Ausstellung: Scherz - die heitere Seite der Aufklärung

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung: Scherz - Die heitere Seite der Aufklärung."

14.09.2019 - 15:00 Uhr

Küsse und Scherze – Ausstellung im Gleimhaus endet. Es wird viel geküsst in der Ausstellung „Scherz – Die heitere Seite der Aufklärung“, die noch bis zum Sonntag, dem 15. September im Gleimhaus Halberstadt zu sehen ist. Der Kuss ist eines der Lieblingsmotive der scherzhaften Dichtung und bildenden Kunst in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Nicht weniger als sieben bildliche Darstellungen küssender Paare sind in der Ausstellung zu sehen; die literarischen Küsse sind schlicht unzählbar. Nicht immer ist es der eigene Mann beziehungsweise die eigene Frau, der oder die geküsst wird. Überhaupt ist neben dem Wein die Liebe und vor allem das Liebeswerben das Reich des Scherzes in der Scherzkultur der Zeit Johann Wilhelm Ludwig Gleims, der mit scherzhafter Dichtung berühmt wurde und zu dessen 300. Geburtstag die Ausstellung gezeigt wird. Am Samstag, dem 14. September, um 15 Uhr lädt das Gleimhaus zu einer letzten öffentlichen Kuratorenführung durch die Ausstellung ein.

Eintritt: 7€, erm. 5€
Ausstellung: Scherz - die heitere Seite der Aufklärung

Humorworkshop mit Udo Berenbrinker, HumorKom

14.09.2019 - 13:00 Uhr

Nimm’s mit Humor! Wer hat es nicht schon erlebt, dass Humor dazu beiträgt, Schwierigkeiten zu lösen und das Leben heiterer zu machen? Am 14. und 15. September findet im Rahmen der Sonderausstellung „Scherz – Die heitere Seite der Aufklärung“ anlässlich Gleims 300. Geburtstag ein Workshop zum Humor in der Kommunikation statt. Der junge Dichter Gleim galt Mitte des 18. Jahrhunderts als Trendsetter für scherzhaften Umgang, spielerische Andeutungen, gutmütiges Necken, fröhliches Plaudern und lebhaftes Fühlen. Der Leiter des Workshops, Udo Berenbrinker vom Institut HumorKom, ist ausgebildeter Schauspieler, Clown und Humortrainer. Für ihn steht fest: Humor sorgt in Alltag und Beruf für klare und lebendige Kommunikation. An dem Wochenende thematisiert er die Grundlagen von Humor, unsere Humorressourcen, die Wirkung eines Perspektivwechsels, die Regeln und Gesetze der Komik, den Sprachwitz, die Schlagfertigkeit und vieles mehr. Übungssequenzen gewährleisten einen Transfer des Gelernten in das eigene Umfeld. Anmeldungen sind ab sofort erbeten unter Tel. 03941 / 68710 oder E-Mail gleimhaus@halberstadt.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Eintritt: 35 €
Ausstellung: Scherz - die heitere Seite der Aufklärung

Stadtspaziergang: Auf den Spuren des Dichters Gleim in Halberstadt.

31.08.2019 - 15:00 Uhr

Veranstaltung in Kooperation mit der Halberstadt Information im Rahmen der Schatzjahre (Teilnehmerzahl auf 20 begrenzt) Kartenverkauf über die Halberstadt Information und Reservix. Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt.

Eintritt: 6€

Gedankenklub

26.08.2019 - 19:00 Uhr

Am Montag, dem 26. August, um 19 Uhr lädt das Gleimhaus Halberstadt wie an jedem letzten Montag eines Monats zum „Gedankenklub“ ein. In zwei Runden werden Fragen aufgeworfen und Gedanken gesammelt. Das Spiel wird moderiert von Mitarbeitern des Gleimhauses. Zwischen den Runden besteht Gelegenheit zu geselliger Unterhaltung bei kleinen Stärkungen. Das Gleimhaus versteht sich als Museum der Deutschen Aufklärung, will aber nicht nur über Aufklärung reden, sondern Aufklärung machen. Es will Museum nicht nur für, sondern mit dem Publikum machen. Deshalb hat es Programm „aufklärung.mit.machen“ entwickelt, das aus dem Gedankenklub und Gedankenwerkstätten besteht. Beim Gedankenklub sind die Gäste eingeladen, die Fragen zu diskutieren, die sie am meisten bewegen. Häufig sind es Fragen zur Verantwortung und zur Haltung des Einzelnen hinsichtlich der Erhaltung der Umwelt, aber auch zu Entwicklungen innerhalb der Gesellschaft, die zur Diskussion ausgewählt werden. Die Teilnahme am Gedankenklub ist kostenfrei. Die einzigen Voraussetzungen sind Neugier auf alle Fragen der Welt und die Bereitschaft zu Gedankenspielen. Gleimhaus

Eintritt: frei