A  A+  A++                

Sonderausstellungen

"DenkRäume - aufklärung.mit.machen". Eine kommunikative Ausstellung zu Fragen unserer Zeit.

Vom 27.10.2019 bis zum 02.04.2020
Eröffnung: 26.10.2019 - 15:00 Uhr

Am 26. Oktober eröffnete im Gleimhaus die Präsentation „DenkRäume – aufklärung.mit.machen“. Eine kommunikative Ausstellung zu Fragen unserer Zeit“. Sie bildet den Abschluss des Jubiläumsprogramms zum 300. Geburtstag Gleims. Dort werden die bisher im Projekt „aufklärung.mit.machen“ geführten Debatten aufgezeigt und fortgesetzt. Es handelt sich nicht um eine Ausstellung im herkömmlichen Sinn, in der Objekte der Kunst, der Natur, der Technik gezeigt werden oder geschichtliche oder kulturelle Erkenntnisse präsentiert werden. „DenkRäume“ will nichts zu Ende Gedachtes präsentieren, sondern zum Mitmachen, sprich Mitdenken einladen.

Unsere Zeit ist einem rasanten Wandel unterworfen. Globalisierung, Technisierung, Digitalisierung, Umweltverschmutzung, Klimawandel und Völkerwanderungen stellen Politik und Gesellschaft vor Herausforderungen. Die Schau stellt Fragen in einem Spannungsfeld zwischen Würde und Toleranz, Wissen und Urteilsfähigkeit und Zukunft mitten in den Raum, um sie von allen Seiten zu beleuchten. Skulpturen, Installationen, Lyrik sowie Klang- und Videokunst von Künstlern der Region und darüber hinaus erweitern die Sichtweisen.

Alexander Kluge - Halberstädter Brennpunkte .

Vom 10.11.2019 bis zum 09.04.2020
Eröffnung: 10.11.2019 - 11:00 Uhr

Die „Halberstädter Brennpunkte“ sind von November 2019 bis April 2020 im Rahmen des Projekts „Alexander Kluge – Die Macht der Musik“ zu erleben, das in Ulm, Stuttgart und Halberstadt realisiert wird und das eine Förderung durch die Kulturstiftung des Bundes erhält.

In Halberstadt hat Alexander Kluge als Schuljunge seine Liebe zur Oper entdeckt. Nicht nur war sein Vater, der ‚Theaterarzt‘ Ernst Kluge, ein begeisterter Opernhörer und -besucher, auch für seinen Sohn wurde die Oper zu einem wichtigen Erfahrungsraum und zur Inspirationsquelle.

Es kooperieren das Nordharzer Städtebundtheater, die Moses Mendelssohn Akademie, das Gleimhaus sowie die Stadt Halberstadt und dctp tv.

Präsentationen finden Sie ab November 2019

  • im Nordharzer Städtebundtheater (jeweils in den Theaterpausen bei Aufführungen der Oper „Der fliegende Holländer“ in Halberstadt)
  • im Berend Lehmann Museum in der Klaussynagoge
  • im Gleimhaus

sowie vom 4. bis 9. April 2020 im Gebäude Westendorf 26 (ehem. Landeszentralbank). Im Gleimhaus liefert Alexander Kluge durch Bildschirmpräsentationen Einblicke in seine Sicht auf Barockoper bzw. Oper der Aufklärung. Ergänzungen erfahren diese Präsentationen durch Kurzfilme in der Schau zum Ende des Gleim-Jubiläums zum 300. Geburtstag „DenkRäume – aufklärung.mit.machen“ sowie durch eine filmische Hommage an Kluges 2017 verstorbene Schwester Alexandra.
Führungen, bei denen Alexander Kluge als Opernliebhaber, Filmemacher, Fernsehproduzent und Autor vorgestellt wird, sind nur mit Anmeldung möglich. Ebenfalls mit Anmeldung kann ein Vermittlungsprogramm für Gruppen zur literarischen und filmischen Montagetechnik gebucht werden.